Waschhilfen
HERA - Waschmaschine von 1901
(Hera = griech. Göttin der Ehe und Familie und Gattin des Zeus.)

Immer besser, so steht es im Fabrikzeichen, auf dem Deckel der Holzbottichwaschmaschine "HERA" von Miele. Diese Worte haben Miele bereits über ein Jahrhundert begleitet. Die Firmengründer: Carl Miele und Reinhard Zinkann ließen diesen Slogan bereits 1901 auf die HERA, ihre erste Holzbottichmaschine schreiben.
Ihr Anspruch: "Immer besser" war sicherlich nicht immer leicht zu realisieren, doch bis heute hat man sich diesem Anspruch gestellt und ihn sehr erfolgreich umgesetzt.

 

Die Vorzüge der HERA werden im Prospekt von 1901 wie folgt genannt:
*Gründliche Reinigung und größte Schonung der Wäsche.
*Spielend leichter und absolut gleichmäßiger Gang.
*Äußerst einfache bewährte Konstruktion
*Größte Haltbarkeit. Der Bottich ist aus bestem trockenen Eichenholz verfertigt, 
und auch die übrigen Teile sind aus erstklassigem Material hergestellt.
*Der Wäschebeweger ist bequem abzuheben und unverwüstlich.
*Das Waschkreuz ist aus Stahlblech gestanzt und silberweiß verzinkt.

 

Die HERA war in 2 Größen vorrätig.
Nr. I 80Liter, 46 cm hoch und 56cm im Durchmesser, Gewicht: 47 Kg.
Nr. II 100 Liter, 46cm hoch und 62cm im Durchmesser, Gewicht: 52 Kg.
Größere Waschmaschinen für Hotels und Anstalten werden 
auf besondere Bestellung angefertigt.
Preise:
Nr. I mit Eichenholzdeckel Mk 48.-
Nr. II mit verzinktem Metalldeckel Mk 50,50
Nr. III nur mit Eichenholzdeckel Mk 58.-

  "Geburtsstätte" | Holzbottichgeräte | Mielenium | Kraftwascher | Hera- Waschmaschine | Miele 35 | Miele 500    

 


Homepage hera-01.htm © erstellt:22.09.2003 update: 30.03.2005 www.oldieWash.de e-Mail: wolter-berlin@t-online.de