Waschhilfen
Seifenkraut

An Wegrändern und Schuttplätzen ist das Seifenkraut, eine ca. 30 - 60 große Pflanze, auch heute noch zu finden. Die Blütezeit der Pflanzen ist von Juli bis August. Die Blätter und Wurzeln dieser Pflanze wurden in Wasser gekocht und lieferten eine schäumende Flüssigkeit. Auch entsteht Schaum wenn das Kraut im Wasser zerrieben wird. Insbesondere nutzte man den Aufguß zur Beseitigung von Fettflecken.

Pottasche ist eine ältere Bezeichnung für Kaliumcarbonat. Man gewann es entweder durch das Auslaugen von Holzasche, oder anderen verbrannten Pflanzenteilen.

 

weitere Infos
Seife
   
zurück
Geschichte Teil 1
   

Homepage kraut.htm © erstellt: 22.02.1999 update: 30.09.2003 www.oldieWash.de e-Mail: wolter-berlin@t-online.de