Miele

Ein Markenartikel mit mehr als 100-jähriger Tradition, Präzision und Qualität. Eine Erfolgsgeschichte, die bis heute anhält.

Die Geburtsstätte der großen Marke war am 1.Juli 1899 in Herzebrock, in einer ehemaligen Mahl- und Sägemühle. Herzebrock, ein kleiner Ort in Ostwestfalen, nur wenige Kilometer von Gütersloh entfernt. Die Firma Miele nannte sich damals: "Zentrifugenfabrik Miele & Cie. " und wurde von Carl Miele und Reinhard Zinkann gegründet.
©
Fotos Copyright: Firma Miele & Cie. GmbH & Co., Gütersloh / Germany
Bearbeitet: Günter Wolter, Berlin

Angefangen mit 11 Mitarbeitern wurden Milchzentrifugen und  Butterfässer für die Landwirtschaft hergestellt. Über Fahrräder, Motorräder, Haushaltsgeräte, Einbauküchen, Großküchentechnik usw. ist das Unternehmen seitdem erfolgreich am Markt. 1901 wurde schon die erste Waschmaschine "Hera" verkauft.

Bereits 1899 machte man sich auf die Suche nach Fachhändlern. Damals waren dies: Landgerätehändler, Schmiedemeister sowie Eisenwarenhändler. Es ist sicherlich richtig, das Jahr 1899 als die Geburtsstunde des Miele-Fachhandels anzusehen. Ein Konzept, welches auch heute noch große Bedeutung hat. Der bekannte Qualitätsanspruch verleitet mich gerne zu sagen:

"Miele, der Mercedes unter den Waschgeräten"

  "Geburtsstätte" | Holzbottichgeräte | Mielenium | Kraftwascher | Hera- Waschmaschine | Miele 35 | Miele 500    

 


Homepage miele-01.htm © erstellt: 30.01.2000 update: 30.03.2005 URL:http://www.oldieWash.de e-Mail: wolter-berlin@t-online.de