Waschhilfen
Trommel - Waschmaschinen
  Den Hauptmarktanteil besitzen heutzutage Trommelwaschmaschmaschinen. Bei diesen Geräten wird die Wäsche schonender behandelt und der Wasserbedarf ist, bei vergleichbarer Wäschemenge, geringer. Aufgrund der geringeren Wassermenge geht eine deutliche Energieeinsparung für das Aufheizen der Waschlauge einher.
     
Bei den Trommelwaschmaschinen nimmt eine gelochte Edelstahltrommel, die im Laugenbehälter eingebaut ist, die Wäsche auf. Die Trommel dreht sich während des Waschens und im Spülgang abwechselnd nach beiden Seiten. (Reversieren) Die an der Innenwand angebrachten Mitnehmerrippen heben die Wäsche aus der Lauge und lassen diese wieder zurück in die Lauge, bzw. in das Spülwasser, fallen. Diese Arbeitsweise ist gründlich und schonend. Trommelwaschmaschinen haben die Bottichwaschmaschinen fast vollständig verdrängt.

Dieser Typ Waschmaschine ist als Frontlader- oder Topladergerät erhältlich. Beim Frontlader wird die Wäsche von vorne (frontal) eingelegt. Beim Toplader wird die Wäsche von oben eingelegt.

 

Menue


 

Homepage tromm1.htm© erstellt: 22.02.1999 update: 27.01.2002 URL:http://www.oldieWash.de e-Mail: wolter-berlin@t-online.de