Umwelt:
Teil 1

Info:
Seit Anfang 1997 gibt es europaweite Bestrebungen, die Umweltbelastung durch Waschmittel zu reduzieren. Es wurde ein Kodex mit mehren diesbezüglichen Zielen erstellt.

Daraus einige Punkte:

  • Neue Rezepturen sollen fünf Prozent Energie einsparen.
  • Der Waschmittelverbrauch sowie das Verpackungsaufkommen bei Waschmitteln soll um jeweils 10 Prozent pro Kopf sinken.
  • Auch der Pro-Kopf-Verbrauch der organischen Inhaltsstoffe von Waschmitteln soll -sofern nicht technische Gründe dagegen sprechen- um 10 Prozent abnehmen.

Firmen die sich dem Code"Umweltgerechtes-Handeln" verpflichteten, zeigen dieses Erkennungszeichen auf der Verpackung.

"Die Waschmittelhersteller in Europa haben 1998 ein Programm zur Verringerung der Umweltbelastung durch Waschmittel ins Leben gerufen. Die Produkte der an diesem Programm beteitigten Firmen tragen dieses Erkennungszeichen auf der Packung:"

www.washright.com
Info's:
www.washright.com

Entnommen den Informationsfaltblatt
"Fünf nützliche Hinweise um der Umwelt zu helfen.

Das neue Meßbecher-Symbol zeigt die neue Reichweitenangabe des Waschmittels. Es wird in ganz Europa einheitlich auf den Packungen zu sehen sein. Die EU überprüft in fünf Jahren, ob die Umweltaktion der Waschmittelindustrie ihr Ziel erreicht hat.

Beispiel: 9 kg Pulver oder 5 kg. Konzentrat = 66 Meßbecher für 66 Wäschen.

Angaben gelten für den Wasserhärtebereich 2

weiter weiter Teil 2


Homepage umw1.htm © erstellt: 09.03.1999 update: 30.01.2003 URL:http://www.oldieWash.de e-Mail: wolter-berlin@t-online.de